Authentischer Ausdruck auf allen Ebenen

Ich liebe das intuitive Schreiben, ich folge einfach meinem inneren Impuls und meiner inneren Führung und verleihe dem was sich zeigen möchte, Ausdruck. Ich schreibe immer wieder, wenn etwas geschrieben werden will. Alles was ich schreibe oder ausdrücke entstammt ganz und gar aus mir selber. Falls du etwas ganz anders siehst oder für dich erlebst, nehme ich dies gerne zur Kenntnis. Ich erzähle nur meine eigene Wahrheit, entstanden aus all den Erfahrungen und Impulsen, die aus meinem innersten kommen. Jeder hat seine eigene Wahrheit, somit stelle ich hier auf keinen Fall fest, dass das was ich schreibe auch zu deiner Wahrheit gehören muss. Die Welt ist bunt und vielfältig und das ist gut so. In diesem Sinne, viel Spaß beim Lesen!

"Drücke dich aus, lebe wahrlich, sei frei und authentisch"

Mutter Erde braucht uns jetzt

Mutter Erde braucht uns.
Heute Nacht hat sie mir dies durch einen Traum wieder sanft zugeflüstert. Ich träumte von starken Erdbeben, Häuser kippten um und wir waren alle mittendrin. Alles was wir sehen, was wir erleben, sagt sie, entsteht aus dem Gesetz von Ursache und Wirkung. Es gibt keine Bestrafung, es gibt nur Ursache und Wirkung. Wir gehören zusammen, wir sind eins. Wir sind ihre Kinder. Wir haben die Zukunft der Erde in der Hand, wir sind Mit-Schöpfer am Großen Ganzen. Sie bittet uns von Herzen wieder mit ihr in Kontakt zu treten. Sie zu spüren, zu riechen, zu schmecken, zu sehen und vor allem auch zu zuhören. Leise flüstert sie uns zu, wieder achtsam mit der Natur, den Tieren und vor allem auch mit uns Menschen umzugehen. Den Ausbeutungen und Natur-, Tier- sowie Menschenunwürdigen Handlungen ein Ende zu setzen. Bewusst das Leben in all seiner Fülle zu wählen, in Verbindung mit Mutter Erde. Jeder von uns hat jetzt noch die Chance im Kleinen, im eigenen Rahmen etwas zu verändern. Denn verändern wir im Kleinen, zeigt dies auch große Wirkung auf das große Ganze. Auch ich selber bin aufgefordert, mich an der Nase zu nehmen. Sei es beim Einkaufen, bei der Nutzung von Energie, im Miteinander, in der Kommunikation, bei meiner Achtsamkeit allem Lebendigen gegenüber. Viel Zeit in der Natur zu verbringen und weniger an technischen bzw. digitalen Geräten. Unsere eigene Lebendigkeit nehmen wir viel leichter über die Lebendigkeit der Natur wahr. Die Wunder des Lebens zu entdecken, wenn wir uns dem Leben, der Mutter Natur und wiederum unserer eigenen Natur zuwenden. Sie ruft uns, sie braucht uns, denn nur wir können die notwendigen Veränderungen in Gang setzen. Und es gibt viel zu tun. Danke! 

Yin & Yang - Die Wahre Bedeutung

Mein vorletzter Blog Text über das Erwachen des "Lichtmenschen", bzw. der "Lichtwesen" hatte mich nachdenklich gemacht. Und zusätzlich führte ich Gespräche mit meinem Liebsten über Licht und Schatten, Yin & Yang, usw. Kann ich mich dem Licht zuwenden & ganz auf die Dunkelheit verzichten? Wohl nicht, da wir ja im Einklang mit der Natur und uns eingebunden in den Tag & Nachtrhythmus von Mutter Erde bewegen. Auch die eigenen Schattenseiten kann ich ja nicht verleugnen. Wir philosophierten über die zwei Seiten, das Yin & Yang Prinzip. Einen Tag später zog ich dieses Symbol auch tatsächlich aus meinem Orakelkarten Set der heiligen Geometrie. Eine Information wollte zu mir finden, so hatte ich beim Betrachten des Symbols das Gefühl. Ein Vortrag von Armin Risi überraschte und begeisterte mich dann umso mehr, als er unter anderem dieses Symbol ausführlich beleuchtete und erklärte. Er sprach über das Wesen des Friedens und über verschiedene Zeitalter, die wir durchlebten & die sich stets im Wandel befinden. Wir sind derzeit im Übergang von einem Zeitalter zum nächsten. Darin sind sich viele Urvölker & Gelehrte, die sich mit dem alten Wissen beschäftigen, einig. Das alte sogenannte dunkle Zeitalter ging am 21.12.2012 zu Ende und wir befinden uns nun in einem Übergangsprozess in das sogenannte goldene Zeitalter. Das alte Zeitalter propagierte und widerspiegelte die Spaltung bzw. Trennung. In dieser Zeit wurden auch einige Bedeutungen von wichtigen Symbolen verdreht. Ich persönlich lernte beispielsweise, dass wir in der Dualität bzw. Polarität leben.  Wir lernten dass, wo Frieden ist, es auch Kriege geben müsse. Dass, wo Liebe ist, der Schatten der Angst auf die andere Seite fällt. 

Das Yin & Yang Symbol bedeutet aber ausschließlich, dass wir in der Polarität leben und nicht in der Dualität.  Polarität bedeutet die Anwesenheit von sich verbindenden Seiten. Das, was wir als "das Eine" oder "die göttliche Quelle" oder im hebräischen "JHWH" bezeichnen, ergibt sich aus 2 Polen, nämlich der Einheit & der Liebe. Ohne einander, wäre eine göttliche Balance nicht möglich. Polarität bedeutet somit das Zusammenwirken von Einheit & Liebe, Nondualität & Individualität, Einheit in der Vielfalt & Vielfalt in der Einheit. Dualität ist etwas anderes. Dualität ist gegensätzlich und trennt. Diese alte Betrachtungsweise aus der Spaltung heraus (die auch die politischen Richtungen von links & rechts in die Trennung brachte) kann also nicht zu Frieden führen. Wenn wir also sagen, "alles hat 2 Seiten" sollten wir uns fragen, spreche ich von der Dualität (die spaltet und trennt) oder der Polarität (die zusammenführt, einander bedingt und Balance bringt). 

Was bedeutete dies nun für mich? Wenn ich mich als "Lichtwesen" wahr nehme, spüre ich die Anwesenheit von Einheit & Liebe. Es geht nicht darum, die Dunkelheit zu verdrängen oder auszusperren. Ich kann mich lichtvoll am Tag, genauso wie in der Nacht fühlen. Auch wenn ich durch meine Schatten reise und mich alten Schmerzen und Traumen zuwende, kann ich mich gleichzeitig lichtvoll und verbunden fühlen. Oder genauso kann ich mich traurig & schmerzerfüllt an einem Tag voller Sonnenstrahlen, oder am schönsten Ort der Welt, fühlen. Polarität bedeutet z.B. global denken & regional handeln, es bedeutet seinen Standpunkt & seine Individualität zu leben und gleichzeitig das große Ganze zu betrachten und zu wahren. Polarität ehrt die Energie der linken & rechten Gehirnhälfte. Das eine unterstützt das Andere in seiner Ganzheit. Dualität ist gegensätzlich und trennt.

Ich spüre, dass es darum geht, tiefer hinein zu blicken & zu fühlen. Wir sind vollkommene Wesen, gekommen aus dem Feld der Einheit & der Liebe. Wenn wir Frieden finden wollen, sollten wir uns also daran erinnern, was das Mensch sein ausmacht. Durch die Illusionen, die uns über Jahrtausende vermittelt wurden, hinein in die Augen der Wirklichkeit, in das Verbindende blicken. 

Ein unglaublich toller Vortrag von Armin Risi:
https://www.youtube.com/watch?v=s9fTiJJ-zjI&t=147s

Klang & Geometrie in Verbundenheit

Die Welt besteht aus heiligen geometrischen Formen & Schwingungsmustern. Und innerhalb dieser Geometrie und Muster erkennen wir die Anwesenheit des Klangs und der Musik. Somit scheint alles was uns umgibt, aus diesen Formen, Mustern & Klängen zu bestehen. Ist das nicht faszinierend? Wir sind Klang und wir sind Teil dieser heiligen Geometrie, da unsere Zellstrukturen auf diese Grundbausteine aufbauen. Wir sind in Form gegossener Klang. Nach dem Besuch des Haus des Staunens in Gmünd wurde mir dies vor Jahren veranschaulicht. Wie Klang, Vibration und geometrische Formen zusammenhängen bzw. wie Töne, Formen sichtbar erzeugen.  

Somit scheint jeder von uns seinen eigenen Klang auszustrahlen. Wir sind wandelnde Klangmuster in einer Welt die schwingt. Was bedeutet das wohl für uns? Ich frage mich, was wohl zuerst da war, der Klang oder die Muster? "Am Anfang war das Wort", kennen wir aus den heiligen Schriften. Vielleicht war der Urknall eher ein Urton, der alles mit Leben einhauchte?


Intuitiv können wir auch Räume & Situationen auf, "sich gut oder schlecht" anfühlen, erfassen. Man sagt auch so schön: "Wir sind auf der selben Welle". Wir spüren intuitiv, welche Schwingung uns gut tut und welche nicht. Nicht jeder Ton passt zusammen. Wenn wir wieder anfangen, mehr unserem natürlichen intuitiven Gefühl zu vertrauen, was sich für uns gut anfühlt und was nicht, beginnen wir wieder auf unsere natürlichen Schwingungsmuster und dem, was uns natürlich anzieht, zu vertrauen. Wir können jederzeit spüren und entscheiden, mit wem oder was wir schwingen wollen oder nicht. Seien es Nahrungsmittel, Menschen, Bilder, Musik, Gespräche, Nachrichten, etc. 

In der heiligen Geometrie, sowie im Klängen finden sich auch Botschaften. Wie z.B. im Fischauge der "Vesica Pisces". Wenn sich zwei Kreise treffen, entsteht in dessen Mitte eine Öffnung, ein Auge. Diese Form strahlt die Energie des Lichtes aus. Unsere Augen und unser Mund haben beispielsweise diese Form angenommen. Wahrscheinlich erkennen wir uns in unserer Herkunft durch unsere Augen, wenn wir uns gegenseitig anleuchten und anfunkeln oder eben auch nicht. Und unser Mund? Er bringt unser Innerstes, das was wir fühlen und denken zum Ausdruck und wir nehmen damit unsere Nahrung auf. Was willst du ausstrahlen? Oder was willst du in dich aufnehmen? Wie sprechen bzw. was teilen wir miteinander? Was möchtest du durch deine Lichttore strömen lassen?

Wie fühlt sich dein persönlicher Ton an? Wenn du dich als Muster wahrnehmen könntest, wie würdest du dich zeichnen? Oder wenn du dich als Klang wahrnehmen würdest, welche Melodie würdest du singen? Betrachte eine Pflanze oder Blume in deren Muster und versuche ihren Ton zu hören. Ich lade dich herzlich ein, mit diesen Urtönen & Urmustern zu spielen. 

 

Dein Urton und deine Urmuster bzw. -formen führen dich auch zurück in deine persönliche Urkraft. 


Empfohlenes Video:
https://www.youtube.com/watch?v=tABe07BlqgQ
Heilige Geometrie als Weg zur Selbsterforschung von Andreas Beutel


Erkenne wer du bist

Wer sind wir? Was ist unsere Aufgabe hier auf Erden? Vor allem jetzt zu dieser Zeit?
Sehr gerne möchte ich dieses Gespräch zwischen Sonja Ariel von Staden & Karl Gamper hier mit euch teilen. HUMAN - Lichtwesen. Es berührt mich tief, den beiden zu lauschen und ich spüre Wahrheit in mir aufsteigen. Die Wahrheit, dass wir viel mehr sind als wir glauben. Alles ist Energie, wir bestehen aus Licht, aus Frequenzen, aus Klängen & Schwingungsmustern. All das ist mir schon seit längerem bewusst und jetzt landet dieses Wissen im tiefer in meinen Zellen. Wenn ich weiß, wer ich bin, kann mich nichts mehr so einfach aus der Bahn werfen. Wir können uns jeden Tag neu ausrichten, immer wieder die Entscheidung treffen, wer wir sein wollen und was wir der Welt schenken wollen. Worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken.
Vor einigen Tagen hatte ich wieder einen intensiven Traum. Ich träumte von Tornados & Wirbelstürmen, die um die Welt wirbelten. Niemand konnte sich mehr vor ihnen verstecken, auch ich nicht. Vom Inneren der Erde her nahm ich außerdem einen Lichtstrahl wahr, den von Innen nach Außen schoss, wie eine gewaltige reinigende Explosion, die alles mit sich nahm, was nicht in der Liebe ausgerichtet war. Ein Tornado kam direkt auf mich zu und da ich nicht mehr ausweichen konnte blieb ich direkt vor ihm stehen. Ich hielt meine Hände im Traum hoch, schloss die Augen und strahlte Liebe, Vertrauen und Dankbarkeit in den Tornado hinein und ich sagte zu ihm: "Danke dass du hier bist und Ordnung für das Chaos bringst". Dann fuhr der Wirbelsturm direkt in mich hinein und verpuffte im Aurafeld der bedingungslosen Liebe. Aufgeregt wachte ich auf.

Was wollte mir der Traum sagen? Wir sind umgeben von Herausforderungen, in einer Zeit der Transformation. Wir können am Alten nicht mehr festhalten und Mutter Erde Platz machen, wenn sie für Ordnung sorgt. Wir können aus der Angst heraus in die bedingungslose Liebe und das Urvertrauen gehen. Auch die Angst vor dem Sterben loslassen. Denn wenn wir wir keine Angst vor dem Tod mehr haben, können wir viel wahrhaftiger aus dem Herzen leben. Was nicht heißt, dass wir respektlos mit dem Leben umgehen sollen, und jedes Risiko achtlos eingehen, sondern eine tiefe Liebe zum Leben und dessen Zyklen zu entwickeln. Zu erkennen, dass in Fülle leben heißt, das Leben & Vergehen aus vollem Herzen zu akzeptieren. Unsere Körper als etwas Heiliges zu betrachten, unsere heiligen Tempel zu ehren und zu achten. Das Leben zu feiern und auch den Zeitpunkt, an wir im Zyklus des Lebens eingebunden und vor allem, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, unseren Tempel auch wieder verlassen um die Ebene zu wechseln. Denn wir sind ewige Wesen. Verbunden allem was existiert. 

Lassen wir also unser Licht leuchten, zeigen wir uns in unserer Wahrheit & unserer Einzigartigkeit, denn jeder von uns ist anders und ganz besonders. Lassen wir uns aus dem Herzen heraus leben, und lassen wir uns dabei auch Fehler machen, denn auch das gehört dazu zu unserem Erdenleben. Erkennen wir wieder wer wir sind. Und nehmen unseren Platz ein, in Würde, Verbundenheit, Freiheit & Gemeinschaft. 

Hier ist das Video auf Youtube: 
https://www.youtube.com/watch?v=o3PT7qLAvPY
Viel Spass und Inspiration wünsche ich dir! 

Ein neuer Morgen naht

 

Ihr Lieben, ich möchte gerne eine Vision mit euch teilen, die mir beim letzten online Frauenheilkreis zu Teil wurde. Schon immer achte ich auf die Zeichen, die vor, während oder nach einem Event auftauchen können. Dieses Mal wollte mein alter Laptop kurz vor Beginn unserer Frauenkreises einfach nicht mehr weiter machen, weder Zoom noch Spotify funktionierten. Nach einigem Hin und Her bat mir mein Liebster seinen neuen Laptop an. Zuerst war ich im Widerstand weil ich annahm, dass das Installieren all der Programme viel zu lange dauern würde. Aber siehe da, innerhalb von 2 Minuten war ich online und mit meinen Schwestern im Kreis verbunden. Es ging ganz leicht.

Während des Tanzens spürte ich dann ganz klar die Botschaft dieser Situation in mir mit Bildern aufsteigen. Die alten "Programme" und "Betriebssysteme" laufen aus. Es ist mühsam und vergebens diese aufrecht erhalten zu wollen oder an diesen "herum zu doktern". Es wird Zeit diese loszulassen. Mutter Erde sprach zu mir und zeigte mir, dass die neue Erde bereits als neue Erfahrungsebene, als neues Feld für uns bereit steht. Wir dürfen uns "nur" entscheiden, das Alte, nicht mehr dienende Feld zu verlassen und uns bewusst für diese neue Bewusstseinsebene zu entscheiden. Dieses neue Feld, ein Raum für neue Erfahrungen, bewusst zu betreten. Wir sind die HüterInnen bzw. die SchöpferInnen unserer neuen Erde. Wir dürfen träumen, Visionen empfangen (denn Mutter Erde sendet uns unaufhörlich ihre Botschaften von dem was sie braucht - wie Seifenblasen steigen diese aus ihrer Mitte aus) und unsere neue Erde bewusst mitgestalten. Ich fragte mich, woran ich oft selber noch festhalte, was das Alte ist? Alte Muster, Verhaltensweisen, Gedankenspiralen? Alte Strukturen oder "Betriebssysteme"? Was glaube ich, wie die Welt funktioniert? 

Es ist wohl so, dass wir völlig neues Terrain betreten und unsere alten Verhaltensweisen & gewisse Vorstellungen komplett verlernen dürfen. Denn die neue Erde, das neue Erfahrungsfeld strahlt von sich aus Leichtigkeit & Fülle aus. Denn wenn wir wirklich und wahrhaftig aus unserem Herzen heraus leben und agieren, treten wir in ganz andere kosmische Gesetzmäßigkeiten ein, als wir es bis jetzt gewohnt sein könnten. Es entsteht ein Feld der bedingungslosen Liebe & der sogenannten Wunder. Ein Feld der Freude, des authentischen Lebens & der wahren Freiheit, der Selbstverantwortung & der Gemeinschaft. Ein Feld der Innovationen für unsere Mutter Erde und unser Zusammenleben... Klingt es zu fantastisch, den Himmel auf die Erde zu bringen? Ist denn das überhaupt möglich bei dem was wir im Außen sehen? 

Mutter Erde fragt uns:

Worauf richten wir unsere Aufmerksamkeit? Welche Felder nähren wir? Wohin lenken wir unsere Energie? Welche Qualität der Beziehungen führen wir? Was wünschen wir uns für unser Zusammenleben hier auf Erden? Sind wir bereit bedingungslos aus unseren Herzen authentisch zu leben? Sind wir bereit das alte System in Liebe & Dankbarkeit gehen zu lassen? 

Wir dürfen loslassen, voller Vertrauen und ohne genau zu wissen wo die Reise hingehen wird. Denn die Zeit ist reif für weitreichende Veränderungen und neue Erfahrungswelten als Menschheit. Wir werden geführt und getragen von etwas Höherem. Das Erwachen eines neuen Bewusstseins. Ein neuer Morgen naht. 

Love. Liebe ist alles, ohne Liebe ist alles nichts. Liebe entspringt der einen Quelle, die uns alle nährt. Wenn wir aus der Liebe heraus leben und auch unsere Entscheidungen aus der Liebe heraus treffen, entsteht ein unbeschreiblich erfüllender Lebensstrom. Wenn wir uns der Liebe hingeben passieren Wunder, ist unser Leben magisch und bereichernd.

Dance. Tanzen ist mehr als körperliche Bewegung. Tanzen ist pure ganzheitliche Medizin für unseren Körper, Geist und Seele. Das Tanzen entführt uns in unser eigenes inneres Abenteuer, in welchem sich unser Körper mit unserem universellem Geist zu einer Einheit verschmilzt. Tanzen ist göttlicher Ausdruck unseres wahren Selbst. Tanzen verbindet und befreit.

Flow. Alles fließt, in jedem Moment. Wenn wir uns dem wahren Fluss des Lebens hingeben und eintauchen in die Wahrhaftigkeit unseres Seins, beginnt unser Leben zu leuchten, ergießt sich die pure Lebendigkeit selbst über uns. Erlaube dir hingebungsvoll mit dem Leben in Leichtigkeit zu fließen und spüre die Magie, welche sich in deinem Leben dabei entfaltet.